Geringe Umsätze zum Wochenauftakt
Wachstumswerte starten mit Aufschlägen

Der Neue Markt ist mit leichten Aufschlägen in die neue Woche gestartet. Allerdings seien die Umsätze der Aktien aus dem Wachstumssegment sehr gering, sagten Händler.

rtr FRANKFURT. Der Neue Markt ist zum Wochenbeginn mit leichten Aufschlägen in den Handel gestartet. Händler begründeten die Kursgewinne mit der von Marktteilnehmern für Dienstag erwarteten Zinssenkung in den USA. (Siehe auch: Greenspan soll es wieder richten) Beide Indizes des Frankfurter Wachstumssegments legten in den ersten Handelsminuten rund 0,8 % zu und konnten damit vorerst ihre Talfahrt aus der Vorwoche beenden. Allerdings seien die Umsätze zum Handelsauftakt sehr gering, sagte ein Händler. "Bis zur Zinsentscheidung wird große Zurückhaltung vorherrschen." Nach Aussagen von Marktteilnehmern wird damit gerechnet, dass der zuständige Offenmarktausschuss der US-Notenbank Fed die Leitzinsen um 50 oder 75 Basispunkte senkt.

Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index legte 0,8 % auf 1 763 Punkte zu, die im Nemax-50 zusammengefassten Blue Chips gewannen 0,8 % auf 1 622 Zähler. Am Freitag hatte der All-Share-Index noch 3,7 % nachgegeben, der Auswahlindex verlor 6,02 %. Die US-Technologiebörse Nasdaq büßte nach einer Gewinnwarnung des Computerherstellers Compaq am Freitag 2,57 % auf 1890 Zähler ein.

Teleplan-Aktie kann deutlich zulegen

Im Mittelpunkt des frühen Handels standen die Papiere von Teleplan International, die sich um über fünf % auf 26 Euro verteuerten. Am Morgen hatte der Reparaturdienstleister bekannt gegeben, den Umsatz und das Nettoergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr gesteigert zu haben. Zu den größten Kursgewinnern zählten auch die Papiere der Highlight Communications AG sowie der angeschlagenen Metabox AG.

Unter den Kursverlieren war nach der Vorlage von Geschäftszahlen die Morphosys AG zu finden, die über 3 % auf 80,20 Euro einbüßte. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, im Geschäftsjahr 2000 den Fehlbetrag bei steigenden Umsätzen ausgeweitet zu haben. Morphosys wurde erstmals im Nemax-50 notiert. Größter Kursverlierer unter den Blue Chips war zum Sitzungsbeginn die Medigene AG, die knapp 10 % auf 22,10 Euro verlor.

Die ebenfalls erstmals im Nemax-50 notierten Anteilsscheine von Lambda Physik verbuchten ein Plus von 1,59 % auf 65 Euro. Die SAP SAP-Tochter SI verlor hingegen 1,75 Prozent auf 19,65 Euro.

Gauss und Edel Music nicht mehr unter den Nemax-Blue-Chips

Im Gegenzug schieden die Medienunternehmen Edel Music und Intertainment sowie die Softwarefirma Gauss Interprise aus dem Nemax-50 aus. Sie werden fortan im Nemax All Share gehandelt. Edel Music verloren 0,99 % auf 4,00 Euro. Intertainment notierten unverändert bei 97,00 Euro, während die Anteilscheine von Gauss um 8,89 % auf 1,96 Euro zulegten.

Ein Händler einer Münchner Bank hofft, das bis zum Ende der Woche "erstmal wieder leichte Erholung" am Neuen Markt eintrete. Die erhoffte Zinssenkung in den USA, eine darauf folgende mögliche Senkung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank und eine "eventuelle Rückkaufneigung bei den Anlegern" stimmen ihn optimistisch. Auch die neue Indexsortierung des Nemax-50 könne in dieser Hinsicht unterstützend wirken, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%