Geringere Einspielergebnisse
"Herr der Ringe" unterliegt "Harry Potter"

Trotz großer Fan-Begeisterung ist der Fantasy- Film "Der Herr der Ringe" finanziell weit weniger erfolgreich als "Harry Potter".

dpa NEW YORK. Nach den am Freitag veröffentlichten Einspielergebnissen des Starttages liegt der erste Teil der "Ringe"- Trilogie mit 18,2 Mill. Dollar in Nordamerika deutlich hinter dem "Harry Potter"-Rekord von mehr als 30 Mill. Dollar in den USA und Kanada zurück.

Allerdings schafften die Hobbits mit "Die Gefährten" auch einen Rekord: Der erste Teil der "Ringe"-Saga spielte das beste Ersttags- Ergebnis aller Filme ein, die jemals im Monat Dezember Premiere hatten. Zusammen mit den 13 anderen Ländern, in denen "Der Herr der Ringe" am 19. Dezember anlief, brachte der Film an diesem Tag nach Angaben von New Line Cinema 29,7 Mill. Dollar in die Kinokassen (rund 65 Mill. DM/33,2 Mill. ?).

Zu den Gründen für das finanziell schlechtere Abschneiden der Stars aus Mittelerde gehört, dass der Film "Die Gefährten" mit rund drei Stunden Laufzeit in den Kinos an einem Tag weniger häufig gezeigt werden kann als der kürzere Potter-Streifen. Zudem waren die Hobbits am Starttag in den USA und Kanada nur auf 5 700 Leinwänden gezeigt worden, während der britische Zauberlehrling auf 8 200 zu sehen war. Auch die Altersbegrenzung spielte eine Rolle: "Harry Potter und der Stein der Weisen" dürfen selbst Kleinkinder sehen, während "Der Herr der Ringe" wegen einiger Gewaltszenen in Nordamerika erst für Zuschauer ab 13 Jahren freigegeben ist.

Dafür schafften die Hobbits jedoch, was Potter versagt blieb: "Der Herr der Ringe" wurde mehrfach für die Golden Globes und für Kritikerpreise nominiert. Der Film des Regisseurs Peter Jackson hat damit auch gute Chancen, in mehreren Kategorien für die Oscar- Filmpreise benannt zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%