Geringere Gewichtung im M-Dax
Heraufstufung für Heidelberger Druck

Die Aktien der Heidelberger Druckmaschinen AG werden nach dem Erwerb der Eastman Kodak-Sparte "Office Imaging" von den Analysten der Helaba Trust von "Neutral" auf "Übergewichten" heraufgestuft

dpa-afx FRANKFURT . Mit dem Zukauf habe sich das Unternehmen "gut positioniert", schrieben die Experten in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Heidelberger Druckmaschinen sei bei Druckmaschinen der "einzige Komplettanbieter weltweit" und könne diese Position sogar noch weiter ausbauen.

Diese Marktstellung habe der Aktienkurs des Unternehmens bislang "nicht honoriert". Bis zum Sommer sei ein Kursanstieg bis etwa 51 Euro - getragen von einer allgemeinen konjunkturellen Stimmungsaufhellung - "durchaus realistisch". Am Mittwochnachmittag notierte die Aktie bei 43,75 Euro.

Kurzfristig könnten die Papiere allerdings unter Abgabedruck stehen, warnen die Analysten. Die neue Streubesitz-Regel der Deutschen Börse führe zu einer geringeren Gewichtung des Unternehmens im M-Dax und könnte zu leichten Verkäufen führen, hieß es. Mittelfristig empfiehlt Heleba Trust jedoch "allmähliche Aufstockungen" der Aktien bei einer Ausstiegsmarke von 38 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%