Geringere Verluste von Voicestream
WestLB empfiehlt Deutsche Telekom zu "kaufen"

Die WestLB Panmure hat Anlegern empfohlen, Aktien der Deutschen Telekom zu "kaufen". Wie die am Montag in Düsseldorf in einer Analyse mitteilten, habe die Telekom erstmals konkrete Umsatz- und Ergebnisziele für das Jahr 2001 vorgestellt.

dpa/afx DÜSSELDORF. Das Umsatzwachstum von 15 bis 20 % (ohne Voicestream) sei "ambitioniert, aber erreichbar". Eine Ebit-Steigerung um zwei Mrd. ? sollte nach dem "extrem schlechten" vergangenen Jahr "klar überschritten" werden.

Die Analysten hoben nach Erscheinen der Telekom-Prognosen ihre Ergebnisschätzung für das laufende Jahr an. Danach werde die Telekom einen Verlust pro Aktie (EPS) von 0,31 ? erwirtschaften nach bislang prognostizierten-0,38 ?. Das Ebitda werde um etwa 2,2 Mrd. ? steigen (Voicestream/Powertel inbegriffen). Allerdings rechnen die Analysten mit einem schlechteren Netto-Ergebnis auf Grund der UMTS-Belastungen sowie der Sachabschreibungen und Zinslasten durch die Voicestream/Powetel-Übernahme.

"Positiv überrascht" habe die Experten, dass Voicestream im Jahr 2001 lediglich einen Ebitda-Verlust von 300 Mill. $ erwirtschaften will. Allein im vierten Quartal 2000 habe dieser bei 294 Mill. $ gelegen. Bei diesem Wert sei Powertel bereits positiv zu bewerten. Deshalb unterstelle die WestLB dem Telekom-Konzern aus der Voicestream/Powertel-Übernahme einen positiven Ebitda-Beitrag von 200 Mill. ? im laufenden Jahr.

Das "wirklich Negative" dieser Übernahme, der hohe Preis, sei längst im Kurs der T-Aktie einbegriffen. Deshalb gehen die Analysten von einer positiven Kursentwicklung aus.

Deutsche Telekom 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%