Geringerer Umsatz
Aktienmarkt in Singapur geht leichter aus dem Handel

vwd SINGAPUR. Etwas leichter ist die Aktienbörse in Singapur am Montag aus dem Handel gegangen. Händler begründeten die Einbußen mit Gewinnmitnahmen und Furcht wegen der andauernden Unruhen im Nahen Osten. Der Straits-Times-Index gab 0,5 % bzw. 9,18 Zähler auf 1 914,49 nach. Der DBS-50-Index ermäßigte sich um 0,9 % bzw. 5,74 Zähler auf 646,80. Bei 286,6 (503,1) Mill. gehandelten Aktien gab es 214 Kursverlierer, 206-gewinner und 151 unveränderte Titel. Den geringen Umsatz führten Händler auf die nur viertägige Börsenwoche zurück - am Donnerstag ist ein Nationalfeiertag in Singapur. Die größten Verluste verzeichneten Bankenwerte. So gaben Oversaeas Chinese Banking 2,8 % bzw. 0,30 Singapur-$ auf 10,70 nach und United Overseas Bank 2,3 % bzw. 0,30 Singapur-$ auf 12,80. Demgegenüber standen jedoch Gewinne von Technologieaktien, die Händler mit dem Anstieg der Nasdaq am Freitag begründeten. Außerdem wurde der Markt durch Gerüchte beflügelt, dass NatSteel Interessenten für den am Freitag zur Disposition gestellten 33-prozentigen Anteil an ihrer Tochter NatSteel Electronics gefunden habe. NatSteel Electronics bauten ihre Freitagsgewinne um 11,2 % bzw. 0,40 auf 3,98 Singapur-$ aus. NatSteel sprangen um 12,5 % bzw 0,26 Singapur-$ auf 2,34.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%