Geringerer Verlust und höherer Umsatz
Focus Digital will deutschen Softwarehersteller kaufen

Vorstandsvorsitzender Jörg Bueroße kündigte weiterhin an, dass der Vertrag mit Playboy über das Joint Venture playboy online GmbH in Kürze unterschrieben wird.

Reuters MÜNCHEN. Der Internet Focus Digital AG-Dienstleister will noch 2001 ein Online-Angebot im Ausland aufbauen und rechnet mit wachsenden Verlusten. "Wir wollen noch in diesem Jahr mit unserem neuen Angebot "netguide' in Großbritannien, den Niederlanden und Polen an den Start gehen", sagte Jörg Bueroße, der Vorstandschef des am Neuen Markt gelisteten Inhalteanbieters, am Donnerstag in München. Für 2001 rechne Focus Digital bei einem Umsatzplus von nahezu 80 % mit einem in gleichen Maße steigenden Verlust. Im abgelaufenen Jahr ist die Firma mit 19,2 Mill. DM Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) tief in die roten Zahlen gerutscht, nachdem 1999 noch ein positives Ebit von einer Mill. DM erzielt worden war.

Damit habe der Konzern jedoch deutlich besser abgeschnitten als Konsortialführer DG Bank beim Börsengang mit 28,8 Mill. DM Verlust prognostiziert hatte, hieß es. Der Jahresfehlbetrag ist eigenen Angaben zufolge mit 15,5 (plus 0,4) Mill. DM unter den von Analysten erwarteten 25 Mill. DM geblieben. Der Umsatz habe im Vergleich zum Vorjahr um 72 % auf 28 (16,3) Mill. DM zugelegt. Focus Digital-Finanzvorstand Lars Schneider führte den Verlust auf die Kosten für den Börsengang, damit verbundene Werbeaufwendungen und Akquisitionen zurück. "Ein Großteil unseres Werbebudgets von zwölf Mill. im Jahr 2000 wurde dazu genutzt, den Börsengang zu flankieren", sagte er. Weitere Kosten habe die Übernahme der Online IMP GmbH-Agentur im November verursacht. Haupteinnahmequellen waren laut Schneider IT-Dienstleistungen und Online-Werbeerlöse.

Für das laufende Jahr erwartet Schneider einen Verlust vor Steuern und Zinsen von rund 34,4 Mill. DM bei etwa 50 Mill. DM Umsatz. Vorstandschef Bueroße sagte, im zweiten Quartal werde Focus Digital ein deutsches Software- und IT- Unternehmen übernehmen. Nähere Angaben machte er nicht.

Mit dem mehrmals verschobenen und nun für Juni geplanten Start des Internet-Verzeichnisses Netguide hat Focus Digital nach eigenen Angaben einen technologischen Vorsprung von einem Jahr vor den Wettbewerbern. Im Ausland solle die Plattform im zweiten Halbjahr mit lokalen Partnern verwirklicht werden, sagte Bueroße. Die in Kooperation mit Playboy Inc. geplante deutschsprachige Online-Version des Herrenmagazins solle "in Kürze" an den Start gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%