Geringerer Zinsüberschuss
WestLB will Ergebnisniveau des Vorjahres halten

Die Westdeutsche Landesbank Girozentrale (WestLB) strebt für 2001 ein Ergebnisniveau wie im vergangenen Jahr an. Voraussetzungen seien eine insgesamt verbreiterte Ertragskraft und ein weiterhin effizientes Kostenmanagement, heißt es im Geschäftsbericht für 2000, der am Dienstag in Düsseldorf vorgestellt wurde.

vwd DÜSSELDORF. Im vergangenen Jahr hat die WestLB das Betriebsergebnis nach Risikovorsorge um 4,4 % auf 921 (882) Mill. Euro gesteigert. Dies sei auf ein erheblich gewachsenes Provisionsergebnis sowie auf ein verbessertes Handelsergebnis zurückzuführen, teilte die Bank weiter mit.

Der Zinsüberschuss dagegen sei mit 2,246 (2,462) Mrd. Euro um 8,8 % hinter dem Vorjahreswert zurückgeblieben. Hier hätten sich erwartungsgemäß vor allem die niedrigeren Beteiligungsergebnisse ausgewirkt. Zudem habe die flache Zinsstrukturkurve die Arbitragemöglichkeiten in den Handelsbereichen vermindert.

Mit Umstrukturierungen und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung werde das Kostenmanagement im laufenden Jahr konsequent weitergeführt, heißt es im Geschäftsbericht weiter. Auch zeichne sich beim Ausbau der IT-Infrastruktur eine Konsolidierung ab, so dass der Anstieg beim Sachaufwand 2001 niedriger ausfallen werde als in den Vorjahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%