Geringes Handelsvolumen
Handel an Bayerischer Börse fiel für eine Stunde aus

Grund war ein technischer Defekt: In der Nacht war eine neue Software-Version geladen worden.

dpa-AFX MÜNCHEN Wegen eines technischen Defekts musste der Handel an der Bayerischen Börse am Donnerstag von Handelsbeginn an für knapp eine Stunde unterbrochen werden. In der Nacht sei eine neue Software-Version geladen worden, sagte Geschäftsführerin Christine Bortenlänger in München.

"Das passiert regelmäßig, warum es diesmal nicht funktioniert hat, wissen wir noch nicht." Sie könne sich nicht daran erinnern, dass der Handel schon einmal wegen technischer Probleme für so lange Zeit gestoppt werden musste. Man habe noch Glück gehabt, dass die Märkte während des Ausfalls sehr ruhig gewesen seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%