Geringes Interesse an Breitband-Internet

Archiv
Geringes Interesse an Breitband-Internet

Verbraucher in Deutschland, Großbritannien und Frankreich haben nach einer Studie weniger Interesse an schnellen Internet-Anschlüssen als von vielen Unternehmen angenommen.

rtr LONDON. In diesen drei größten Internet-Märkten Europas würden bei etwa konstanten Anschlusspreisen im Jahr 2005 insgesamt erst rund zehn Prozent der Haushalte einen so genannten Breitband-Anschluss haben, teilte das Marktforschungsunternehmen GartnerG2 am Montag mit. Ein Großteil der Verbraucher scheue die im Vergleich zu herkömmlichen Anschlüssen hohen Kosten, vermisse Programme für Breitband-Internet oder wisse schlicht nichts von den Angeboten.

Ende 2001 waren den Angaben zufolge in den drei Ländern insgesamt 1,7 Mill. Haushalte mit Breitband-Anschlüssen ausgestattet, was einem Anteil von 1,9 % entspreche. "Die Industrie ist davon ausgegangen, dass Verbraucher Feuer und Flamme sein werden für Breitband", sagte Adam Daum, Chef-Analyst bei GartnerG2. "Aber die Geschwindigkeit allein gibt nicht genügend Anreiz." Zudem koste ein Breitband-Anschluss in Frankreich, Deutschland und Großbritannien im Schnitt etwa doppelt soviel wie ein herkömmlicher Internet-Anschluss.

In Deutschland machen die T-DSL-Anschlüsse der Deutschen Telekom einen Großteil des Breitband-Marktes aus. Eine T-DSL-Leitung mit Telefonanschluss kostet bei der Telekom monatlich zwischen 33 und 39 ? Grundpreis. Für die Erhebung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien wurden GartnerG2 zufolge im Herbst vergangenen Jahres 6000 Haushalte befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%