Archiv
Geringes Interesse bei Kosovo-Wahl

Die Parlamentswahl in der südserbischen Unruheprovinz Kosovo ist am Samstag auf nur geringes Interesse gestoßen. Das wurde übereinstimmend aus allen Wahlbezirken gemeldet.

dpa PRISTINA. Die Parlamentswahl in der südserbischen Unruheprovinz Kosovo ist am Samstag auf nur geringes Interesse gestoßen. Das wurde übereinstimmend aus allen Wahlbezirken gemeldet.

Die rund 13 000 in- und ausländischen Wahlbeobachter sowie die 20 000 Soldaten der internationalen Friedenstruppe Kfor berichteten von einem unproblematischen Wahlverlauf. Die serbische Minderheit hatte aus Protest gegen die schlechte Sicherheitslage die Wahl weitgehend boykottiert.

"Dies ist ein bedeutender Tag für die formelle Anerkennung Kosovos", sagte Provinz-Präsident Ibrahim Rugova bei der Stimmabgabe. Seiner Partei (LDK) wird trotz erwarteter Stimmeneinbußen mit knapp 40 Prozent ein klarer Sieg vorausgesagt. Die Abstimmung sei ein "historisches Ereignis" erklärte der einstige Rebellenführer Hashim Thaci, dessen Partei (PDK) mit rund 22 Prozent auf dem zweiten Platz erwartet wird. Auf den dritten Platz soll mit mehr als sechs Prozent die Partei des früheren Rebellenkommandanten Ramush Haradinaj kommen.

Für die serbische Minderheit sind im Parlament zehn der 120 Sitze unabhängig vom Wahlergebnis reserviert. Die Serben streben in den im kommenden Jahr beginnenden Verhandlungen über die staatsrechtliche Zukunft der Provinz die Wiederherstellung der Souveränität Serbiens an. Alle albanischen Parteien wollen dagegen die staatliche Unabhängigkeit von Belgrad erreichen.

Seit das serbische Militär im Sommer 1999 durch Nato-Bomben vertrieben wurde, wird die Provinz von den Vereinten Nationen verwaltet. Die UN-Verwaltung (Unmik) will im kommenden Sommer Verhandlungen über die staatliche Zukunft Kosovos eröffnen, wenn bis dahin zahlreiche demokratische Standards erreicht sind. Sollte sich die innenpolitische Lage nicht normalisiert haben, sollen diese Verhandlungen vertagt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%