Archiv
Gerüchte über Fusion von Nord LB und Bankgesellschaft Berlin

Gerüchte über eine mögliche Fusion zwischen der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) in Hannover und der Bankgesellschaft Berlin haben neue Nahrung erhalten.

dpa HANNOVER/BERLIN. Das "Hamburger Abendblatt" berichtet in seiner Samstag-Ausgabe, beide Geldinstitute verhandelten erneut über ein Zusammengehen. Die Vorstandsvorsitzenden Manfred Bodin (Nord/LB) und Wolfgang Rupf (Berlin) hätten dem gemeinsamen Strategieausschuss entsprechende Vorschläge unterbreitet. Ein Sprecher der Bankgesellschaft Berlin widersprach am Freitagabend der Darstellung: "Wir verhandeln nicht. Wir haben auch keinen Auftrag für Verhandlungen erteilt." Von der Nord/LB war keine Stellungnahme mehr zu erhalten.

Der neue Bankenriese käme laut Zeitungsbericht auf eine Bilanzsumme von 714 Mrd. DM und wäre damit nur knapp hinter der Commerzbank (728 Mrd. DM) das sechstgrößte Finanzinstitut Deutschlands.

Im Oktober 1998 war ein erster Anlauf zu dieser Bankenallianz gescheitert. Der Aufsichtsrat der Nord/LB stoppte damals das Verfahren in letzter Minute, weil der Kurs der Bankgesellschaft auch wegen erheblicher Kreditrisiken regelrecht abgestürzt war. Die inzwischen erfolgte Konsolidierung des potenziellen Partners machte nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" den Weg frei zu neuen Gesprächen. Hinzu komme für Bodin Zeitdruck: Er wolle sein Institut neu positionieren, ehe die EU in die öffentlich-rechtliche Bankenlandschaft eingreift.

Die Nord/LB kam 1999 auf eine Bilanzsumme von 335 Mrd. DM. Wichtigste Gewährsträger sind das Land Niedersachsen mit 40 % und der Sparkassenverband mit 26,66 %. Die Bankgesellschaft Berlin kam auf eine Bilanzsumme von 379 Mrd. DM. Neben dem Land Berlin mit 56 % ist die Nord/LB derzeit bereits mit knapp 30 % der einzige Großaktionär der Bankgesellschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%