Gerüchte um Diskus-Olympiasieger
Fazekas soll Dopingprobe manipuliert haben

Nach Angaben des griechischen Fernsehsenders MEGA soll der ungarische Diskus-Olympiasieger Robert Fazekas versucht haben, eine Dopingprobe zu manipulieren.

HB ATHEN. Dies sei bei einer Kontrolle nach seinem Sieg am Montagabend geschehen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) sei bereits über den Vorfall informiert worden, meldete der Sender am Dienstag. Falls sich der Verdacht bewahrheitet, muss Fazekas mit der Disqualifikation und einer zweijährigen Sperre rechnen.

Der 29 Jahre alte Europameister soll versucht haben, fremden Urin aus einer Plastiktüte statt seines eigenen bei der Kontrolle abzugeben. Fazekas hatte den Wettkampf mit 70,93 m vor Virgilijus Alekna (Litauen/69,89) gewonnen. Bronze holte ebenfalls ein Ungar - Zoltan Kovago mit 67,04 m. Der fünffache Weltmeister Lars Riedel aus Chemnitz musste wegen einer Verletzung aufgeben und war mit 62,80 m Achter geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%