Gerüchte um Dresdner Bank
SAP dominiert beim Dax

Trotz schwacher Vorgaben aus New York lag der Dax im Plus.

dpa FRANKFURT. Die deutschen Standardwerte haben ihre Anfangsgewinne am Dienstagmorgen gehalten. Der Dax stand zuletzt mit 0,90 % im Plus bei 6 449 Zählern. Von Handelsbeginn an dominierte die Aktie von SAP das Gewinnerfeld. Der Titel stieg zuletzt um 9,42% auf 156,47 Euro - gefolgt von Infineon und der Deutschen Telekom. Während sich das Papier des Halbleiter-Herstellers Infineon um 2,74 % auf 40,05 Euro verbesserte, legte die T-Aktie um 1,98 % auf 34,50 Euro zu.

Neben SAP waren auch Finanztitel gefragt. Hier wirkten sich die jüngsten Zinssenkungen positiv aus. Vor allem die Deutsche Bank konnte davon profitieren. Der Titel gewann zuletzt 0,88 % auf 92,01 Euro.

Dresdner Bank verbesserten sich nach einem kleinen Ausflug ins Minus und standen zuletzt bei 45,95 Euro, dem Vortagesschluss. Am Markt hielten sich Gerüchte, dass die Dresdner Bank Anteile an der Commerzbank übernehmen will, so Hochwald. "Wer weiß, welche Ziele dahinterstecken", fügte er hinzu. Im Falle einer Übernahme würde der "potenzielle Übernehmer" belastet werden, denn "Übernahmen kosten Geld und bringen Probleme".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%