Gerüchte um richtigen Ausgabepreis wirken nach: Stopp-Loss-Order drücken T-Aktie tief ins Minus

Gerüchte um richtigen Ausgabepreis wirken nach
Stopp-Loss-Order drücken T-Aktie tief ins Minus

Die Aktien der Deutschen Telekom sind am Dienstag nach Händlereinschätzung durch Verkäufe zur Verlustbegrenzung (Stopp-Loss-Order) tief ins Minus gedrückt worden.

Reuters FRANKFURT. "Bei zehn Euro lagen eine Menge Verkaufsaufträge, als die Marke fiel, waren die flott weg", sagte ein Händler. Die T-Aktien gehörten am Morgen mit einem Abschlag von 4,31 Prozent auf 9,76 Euro zu den größten Kursverlierern im Deutschen Aktienindex (Dax). "Das sind die Nachwirkungen der Gerüchte um den richtigen Ausgabepreis bei der dritten Platzierung, verstärkt durch den Rücktritt eines Aufsichtsratsmitglieds", erklärte ein deutscher Fondsmanager die Schwäche des Papiers.

In Medienberichten hatte es zuletzt geheißen, die Anleger seien bei der letzten Platzierung von T-Aktien über Risiken und den möglicherweise überteuerten Zeichnungspreis von 66,50 Euro im Unklaren gelassen worden. Die Telekom hatte die Vorwürfe stets bestritten. Am Montag hatte das langjährige Aufsichtsratsmitglied Andre Leysen sein Mandat niedergelegt. Dieser Schritt sei seit längerem geplant gewesen, hatte das Unternehmen dazu mitgeteilt.

Charttechnisch sieht der Kursverlauf bei der T-Aktie nach Ansicht von Experten wenig ermutigend aus. "Es gab eine wichtige Unterstützung bei 9,93 Euro und die ist schon recht deutlich unterboten worden", sagte Holger Galuschke, technischer Analyst bei SEB. Sollte sich die Aktie nicht erholen, sei der Weg im Grunde frei bis zum Allzeittief bei 8,14 Euro, fügte er hinzu. Es gebe nur noch eine leichte Unterstützung 8,89 Euro.

Die T-Aktie hatte sich Anfang des Jahres gut gehalten und war bis über 14 Euro hochgelaufen. Die Ankündigung einer Pflichtwandelanleihe hatte das Papier jedoch zuletzt massiv belastet. Im vergangenen Monat verlor das Papier mehr als zwölf Prozent an Wert. Beim Börsengang 1996 waren die Aktien zu umgerechnet 14,57 Euro bei Großanlegern platziert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%