Gesamtzahl der Opfer der beiden Anschläge auf 5 465 geschätzt
Zahl der Terror-Opfer in New York erneut korrigiert

Vier Wochen nach dem Terroranschlag gelten noch 4 815 Menschen als vermisst. Weitere 417 Leichen wurden bislang geborgen.

afp NEW YORK. Die Zahl der Vermissten nach dem Anschlag auf das New Yorker World Trade Center ist erneut nach unten korrigiert worden. Vier Wochen nach dem Terroranschlag gelten noch 4 815 Menschen als vermisst, wie New Yorks Bürgermeister Rudolph Giuliani am Montag mitteilte. Weitere 417 Leichen seien bislang geborgen worden, von denen erst 366 identifiziert werden konnten. Insgesamt wird damit von 5 232 Toten und Vermissten in New York ausgegangen.

Die Gesamtzahl der Toten und Vermissten bei den Anschlägen vom 11. September einschließlich der Opfer beim Anschlag auf das Pentagon und beim Absturz eines entführten Passagierjets in Pennsylvania wird nach neuesten Angaben auf 5 465 geschätzt. Unter den Toten sind Menschen aus mehr als 60 Nationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%