Geschäft läuft nach Plan
SAP bekräftigt die eigene Prognose

Der Softwarehersteller SAP AG, Walldorf, hat wenige Tage vor dem Ende des dritten Quartals seine bisherige Prognose bekräftigt. Nach einer ersten Analyse des Geschäftsumfeldes gehe man davon aus, die für die ersten neun Monate 2001 abgegebene Umsatz- und Ergebnisprognose erfüllen zu können, erklärte das Unternehmen am Donnerstag.

jkn FRANKFURT/M. Die SAP-Aktie reagierte mit einem kurzfristigen Kurssprung um 7 %. Zwar schrumpfte das Plus im Tagesverlauf auf 2 %, dennoch konnte das Papier dem deutlichen Abwärtssog des Gesamtmarktes trotzen.

SAP erwartet in den ersten neun Monaten ein Umsatzplus von etwas mehr als 23 %. Im Gesamtjahr soll das Umsatzwachstum mindestens 20 % betragen. Die Marge bezogen auf das operative Ergebnis solle gegenüber dem Vorjahreswert (20 %) um 1 bis 2 Prozentpunkte zulegen.

Die SAP-Aktie steht wegen anhaltender Spekulationen über eine Gewinnwarnung des Unternehmens seit Wochen unter Druck. Seit Anfang August hat das Papier rund 70 % an Wert verloren. Die Terroranschläge in den USA und die damit verbundenen Sorgen um eine Rezession hatten den Druck auf SAP noch erhöht.

Auch SAP selbst wählte eine vorsichtige Formulierung. "Obwohl die Auswirkungen der Terroranschläge auf das Wirtschaftsgeschehen im vierten Quartal schwerer abzuschätzen sind, sieht die SAP zur Zeit noch keinen Anlass, den früheren Ausblick für das Geschäftsjahr zu ändern", heißt es. Dennoch reagierten Analysten erleichtert auf die Mitteilung aus Walldorf. So haben die Experten von ABN Amro ihre Kaufempfehlung für SAP am Donnerstag bekräftigt, und auch Friederike Herkommer von der Hypo-Vereinsbank will bei ihrem Urteil "outperform" bleiben. "In dem aktuellen Umfeld gibt es kaum einen Konkurrenten, der SAP das Wasser reichen kann", erklärte Herkommer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%