Geschäftsräume durchsucht
Degussa im Visier der Wettbewerbshüter

Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen des Verdachts illegaler Preisabsprachen für Industrie-Ruße Geschäftsräume der Degussa AG und fünf weiterer Unternehmen in Europa durchsucht.

Reuters DÜSSELDORF. Der Düsseldorfer Spezialchemiekonzern bestätigte am Donnerstag Durchsuchungen in seinem Frankfurter Büro. Dabei hätten die Behörden Dokumente eingesehen. Von Frankfurt steuert der Konzern sein weltweites Geschäft mit Industrierußen (Carbon Black). Die EU-Kommission hatte zuvor erklärt, sie habe am 19. November außer in Deutschland noch Unternehmen in Frankreich, Spanien und Italien überprüft. Die Namen der Unternehmen nannte die Kommission aber nicht. Die Überprüfung befinde sich noch im Anfangsstadium, hieß es.

Am Dienstag hatte bereits der weltgrößte Hersteller von Industrierußen, die US-amerikanische Cabot Corp , von Durchsuchungen der Bostoner Zentrale und der französischen Niederlassung in Suresnes gesprochen.

Degussa erklärte, mit den Behörden kooperieren zu wollen. In der Düsseldorfer Konzernzentrale zeigte man sich zudem zuversichtlich, dass sich der Verdacht der Kartellbildung in der Carbon-Black-Industrie als haltlos erweisen werde. Parallel zu den Durchsuchungen in Frankfurt hätten US-Behörden auch Kontakt mit der in Parsippany/New Jersey ansässigen Degussa Corp aufgenommen.

Die Spezialchemikalie Carbon Black wird Unternehmensangaben zufolge bei der Verstärkung und Beschichtung von Gummi eingesetzt, etwa in Autoreifen. Den Umsatzanteil dieses Produkts wollte eine Sprecherin nicht nennen. Sie verwies darauf, dass der Geschäftsbereich Füllstoffsysteme und Pigmente, zu dem das Carbon-Black-Geschäft gerechnet wird, im vorigen Jahr 1,1 Milliarden Euro umgesetzt habe. Die im MDax gelisteten Aktien von Degussa notierten am Nachmittag nahezu unverändert bei 25,30 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%