Geschäftstüchtiger Ex-Finanzminister
Lafontaine verlangt 2 500 Euro für Talkshow-Auftritt

Der für seine Sparsamkeit bekannte frühere SPD-Chef Oskar Lafontaine verlangt für einen Auftritt in der N-TV-Talkshow mit Sandra Maischberger 2500 Euro.

dpa BERLIN. "Er sagt er sei jetzt freier Autor und müsse Geld verdienen. Wir zahlen aber aus Prinzip bestenfalls eine Aufwandsentschädigung", sagte die Moderatorin dem Magazin "stern".

Der vor drei Jahren als Finanzminister und SPD-Chef zurückgetretene SPD-Politiker braucht sich eigentlich finanziell keine Sorgen zu machen. Der frühere saarländische Ministerpräsident bezieht eine Pension von 5 624 Euro im Monat. Sein Buch "Das Herz schlägt links" hat sich über 300 000 mal verkauft. Derzeit arbeitet der Ex-Politiker an einem neuen Buch über die Folgen der Globalisierung. Regelmäßig schreibt er Montags zusammen mit dem CSU - Politiker Peter Gauweiler eine honorarpflichtige Kolumne in der "Bild"-Zeitung. Zu Lafontaines diversen lukrativen Nebenverdiensten gehörte auch ein Werbespot für eine Jogurt-Marke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%