Geschäftszahlen erst im August
REpower verzeichnet Anstieg des Auftragvolumens

Der Windanlagenbetreiber REpower hat im ersten Halbjahr seinen Auftragsbestand deutlich erhöht und erwartet weiterhin, seine Planzahlen für das Gesamtjahr zu erreichen.

rtr HAMBURG. Der Auftragsbestand habe Ende Juni bei einer Gesamtnennleistung von 250,5 Megawatt beziehungsweise einem Auftragsvolumen von 211,8 Millionen Euro gelegen, teilte REpower am Dienstag anlässlich der Hauptversammlung des Unternehmens mit. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen eine Gesamtnennleistung von 70,8 Megawatt (64,9 Millionen Euro) verbucht.

Zahlen zum Umsatz und Ergebnis für das Halbjahr werde REpower erst Ende August veröffentlichen, sagte eine Sprecherin weiter. Sie bestätigte allerdings Aussagen von Finanzvorstand Jens-Peter Stöhr, wonach REpower in diesem Jahr beim Umsatz um mehr als 50 Prozent wachsen werde. Im ersten Quartal hatte REpower einen Umsatz- und Gewinnrückgang verbucht. Beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) war Repower in diesem Zeitraum mit 3,2 Millionen Euro in die Verlustzone gerutscht nach einem Vorjahresgewinn von 0,7 Millionen Euro. Der Fehlbetrag betrug im ersten Quartal 2,2 Millionen Euro nach einem Überschuss von 0,3 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die REpower-Aktie legte am Nachmittag in einem schwachen Marktumfeld um 1,2 Prozent auf 30,06 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%