Geschicklichkeit, Strategie, Kraft: Wischer, die das Eis „verstehen“

Geschicklichkeit, Strategie, Kraft
Wischer, die das Eis „verstehen“

Wer einmal richtig curlen möchte, sollte Schach spielen und mit dem Schrubber umgehen können.

Was sollen wir nur von solchen Männern halten? Sie liegen auf dem Boden und befehlen "Wischen!" - prompt setzen sich zwei andere mit Besen unterm Arm in Bewegung, schlittern über eine Eisbahn und rubbeln sie ab, als wollten sie sich in ihr spiegeln. Statt Dank donnert es wieder von hinten: "Und wischen!"

Das ist kein Seminar zur Technik der Bodenreinigung - das ist die olympische Sportart Curling. Buchstäblich über Nacht eroberte das schottische Granitschieben die Herzen der olympischen TV-Nation während der Spiele in Salt Lake City 2002. Wenn die deutschen Teams gefühlvoll ihre steinernen Teekesselchen übers Eis schoben und ihnen schrubbend den Weg über die Spielbahn ebneten, schalteten in Deutschland selbst in den frühesten Morgenstunden Millionen ihre Fernseher ein. Eurosport zelebrierte intensiv die Curling-Europameisterschaften im Dezember und erwartet für die WM in Schweden im April wieder hohe Einschaltquoten.

Man muss nicht nach Kanada oder in die Schweiz fahren, um zu curlen: Auch in Norddeutschland kann jeder den schottischen Traditionssport dank der Schnupperstunden des Hamburger Curling Clubs hautnah miterleben. "Früher war unser Club ein sehr elitärer Verein", sagt Sabine Belkofer, Leistungscurlerin des HCC Hamburg, und erzählt von Eurokai-Geschäftsführer Kurt Eckelmann, der Reederei der Familie Rickmers und Verleger John Jahr, der den HCC gründete. Das Vorstandsmitglied von Gruner & Jahr war bis 1991 Club-Präsident und ist noch mit 70 Jahren aktiver Curler.

Heute hat der Club seine Aufnahmebedingungen gelockert. Es gibt keine Aufnahmebedingungen und-gebühren mehr wie früher, jeder kann zum kostenlosen Probetraining kommen. Einmal in der Woche kümmert sich Proficurlerin Sabine Belkofer um Curling-Laien, um Ahnungslose, die zwar schrubben, schreien, schlittern können, aber nicht wissen warum und wohin. Also führt Frau Belkofer die Anfänger aufs Eis.

Seite 1:

Wischer, die das Eis „verstehen“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%