Archiv
Geschworene im Dutroux-Prozess begannen Beratungen

Arlon/Brüssel (dpa) - Im Prozess gegen den belgischen Kinderschänder Marc Dutroux haben sich die zwölf Geschworenen am Montag zur Beratung über den Schuldspruch zurückgezogen. Streng abgeschirmt von der Öffentlichkeit müssen die Laienrichter in 243 Einzelfragen über Schuld oder Unschuld des Hauptangeklagten Dutroux und der drei Mitbeschuldigten entscheiden.

Arlon/Brüssel (dpa) - Im Prozess gegen den belgischen Kinderschänder Marc Dutroux haben sich die zwölf Geschworenen am Montag zur Beratung über den Schuldspruch zurückgezogen. Streng abgeschirmt von der Öffentlichkeit müssen die Laienrichter in 243 Einzelfragen über Schuld oder Unschuld des Hauptangeklagten Dutroux und der drei Mitbeschuldigten entscheiden.

Die Geschworenen dürfen dabei jeweils nur mit «Ja» oder «Nein» antworten. Am Morgen hatte der Vorsitzende Richter Stéphane Goux der Juryvorsitzenden zunächst das Original des am Donnerstag vorgelesenen Fragenkatalogs überreicht. Den zuständigen Polizeichef beauftragte er, über den geheimen Charakter der Beratungen zu wachen. Die acht Frauen und vier Männer der Jury dürfen ihre Beratungsräume in einer Kaserne nicht verlassen, bevor sie eine umfassende Entscheidung getroffen haben. Das Urteil wird nicht vor Dienstag erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%