Gesenkte Prognose für 2002
Gewinnrückgang bei der Banco Santander

Die Schwäche an den lateinamerikanischen Märkten hat bei der größten Bank Spaniens, Banco Santander Central Hispano, einen kräftigen Gewinnrückgang im ersten Halbjahr verursacht. Auch für das Gesamtjahr geht die Bank nun von einem schlechteren Ergebnis aus.

Reuters MADRID. Der Nettogewinn sei in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 13,4 Prozent auf 1,196 Milliarden Euro zurückgangen, teilte das Bankhaus am Montag in Madrid mit. Zudem warnte Banco Santander, der Gesamtjahresgewinn werde im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um zehn Prozent auf 2,25 Milliarden Euro fallen. Zuvor hatte die spanische Bank noch mit einem zehnprozentigen Wachstum gerechnet.

Auslöser für die veränderte Ergebnissituation seien schwächer als erwartet ausgefallene Einnahmen in Lateinamerika und höhere Rückstellungen. Banco Santander ist eine der größten internationalen Banken in Lateinamerika mit einem Marktanteil von rund zehn Prozent.

Der Aktienkurs von Santander stieg am Montag an der Börse in Madrid in einem festen Gesamtmarkt um 1,87 Prozent auf 7,09 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%