Gespräche in frühem Stadium
Xerox will Finanzsparte an General-Electric-Tochter verkaufen

Reuters NEW YORK. Der angeschlagene Fotokopierer-Produzent Xerox plant den Verkauf seiner Finanz-Sparte an die General-Electric-Tochter GE Capital. Wie Reuters aus Unternehmenskreisen erfuhr, befinden sich die Gespräche noch ein einem "sehr, sehr frühen Stadium". Sie könnten jederzeit abgebrochen werden. Eine Xerox-Sprecherin wollte diese Meldung auf Anfrage nicht kommentieren.

Der " New York Times " hatte kürzlich berichtet, Xerox plane den Verkauf seines berühmten Forschungszentrums. Außerdem kursierten in der vergangenen Woche Gerüchte, der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Konzern wolle Gläubigerschutz beantragen. Xerox hat die Spekulationen über die drohende Zahlungsunfähigkeit dementiert.

Die Xerox-Aktie hat in den vergangenen Monaten ständig an Wert verloren. Von einem Jahreshoch bei 30-8/16 $ gab das Papier bis zum Donnerstag auf 7-10/16 $ nach. Am Freitag legte der Titel innerhalb der ersten Handelsstunde um 7,4 % auf 8-3/16 $ zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%