Gespräche laufen auf Hochtouren
Saalfrank neuer Grundig-Chef

Das bisherige Grundig-Vorstandsmitglied Werner Saalfrank ist neuer Chef des zahlungsunfähigen Elektronikherstellers. Der Aufsichtsrat habe ihn mit sofortiger Wirkung zum Vorstandssprecher ernannt, teilte die Grundig AG am Mittwoch in Nürnberg mit. Saalfrank sagte, er wolle alles tun, um bei der drohenden Zerschlagung von Grundig möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.

HB/dpa NÜRNBERG. Der bisherige Grundig-Vorstandschef Eberhard Braun hatte seinen Posten Ende Mai nach nur wenigen Wochen niedergelegt. Begründet wurde dies mit dem Verzicht auf die ursprünglich geplante Insolvenz in Eigenverwaltung, die dem Vorstand mehr operativen Spielraum gelassen hätte. Nach gescheiterten Bemühungen um einen Verkauf des gesamten Unternehmens sollen die ohnehin schon selbstständigen Geschäftsbereiche einzeln an Interessenten verkauft werden. Saalfrank sagte, die Gespräche mit den interessierten Investoren liefen auf Hochtouren.

Der neue Vorstandssprecher verantworte alle Geschäftsbereiche einschließlich Technik und Marketing, teilte Grundig mit. Damit würden die operativen Einheiten zusammengefasst. Saalfrank gehört dem Grundig-Vorstand seit zwei Jahren an. Dort verantwortete er bisher die Ressorts Entwicklung und Produktion. Zuvor war er bereits von 1988 bis 1996 für das Unternehmen tätig. Vorstand für das Finanz- und Personalwesen bleibt Günter Moissl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%