Gespräche mit anderen Banken laufen
IPC Archtec verliert wichtigen Kreditgeber

Der bayerische Computer-Vermarkter IPC Archtec hat eine seiner vier Hauptbanken verloren und schließt deshalb eine Korrektur der Prognosen für das laufende Geschäftsjahr nicht aus.

Reuters MÜNCHEN. Durch den unerwarteten Rückzug des Instituts hätten sich die bestehenden Kreditlinien um "einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag" verringert, teilte die am Neuen Markt notierte Gesellschaft am Dienstag per Pflichtveröffentlichung mit. Derzeit würden mit Banken Gespräche geführt, um die Kreditlinien in ursprünglicher Höhe zu sichern. Diese verliefen viel versprechend. Falls es aber zu keiner Lösung komme, müsse IPC seine Planungen für 2002 überprüfen. Auch im Falle einer Änderung gehe man aber von einem positiven Jahresergebnis aus.

Die Deutsche Börse setzte die Aktie wenige Minuten nach der Mitteilung bis Börsenschluss am Dienstag vom Handel aus. Der zuletzt notierte Kurs im elektronischen Xetra-Handel lag bei einem normalen Umsatzniveau 3,27 Prozent über dem Vortagesschluss bei 6,00 Euro.

Das Unternehmen aus Niederaichbach, das zuletzt für 2001 deutlich schwächere Geschäfte als ursprünglich angekündigt ausgewiesen hatte, nannte in seiner Mitteilung weder konkrete Zahlen noch den Namen der Bank. Für Nachfragen war nach Veröffentlichung der Pflichtmitteilung niemand zu erreichen. Ursprünglich hatte IPC für das Vorjahr einen Anstieg des operativen Gewinns (Ebit) um 80 Prozent angekündigt, schließlich aber einen Rückgang um gut 70 Prozent auf 4,4 Millionen Euro ausgewiesen.

Früheren Angaben zufolge erwartet IPC Archtec für 2002 ein Umsatzplus von rund 30 Prozent auf 575 (2001: 444) Millionen Euro an. Der Überschuss solle sich auf 16,1 Millionen Euro von 4,57 Millionen Euro erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%