Gespräche mit Halbleiter-Hersteller Atmel Corp
Siemens in Gesprächen über Verkauf von britischem Werk

Reuters MÜNCHEN. Der Münchener Technologie- Konzern Siemens verhandelt mit dem amerikanischen Halbleiter Atmel Corp-Hersteller über den Verkauf einer ungenutzten Chip-Produktionsanlage in Großbritannien. "Wir sind in Gesprächen mit Atmel über eine Wiederereröffnung von North Tyneside", sagte eine Siemens-Sprecherin am Freitag in München. Weitere Details wollte sie nicht nennen. Die "Financial Times" hatte unter Berufung auf Atmel berichtet, Verhandlungen über eine langfristige Liefervereinbarung mit Siemens einen Vertragsabschluss verzögerten sich. Atmel wäre bereit, rund 50 Mill. $ (112 Mill. DM) für das Werk zu zahlen und eine weitere Milliarde $ zu investieren, hieß es in der Zeitung.

Eine Wiedereröffnung des Werkes würde den Erwartungen zufolge bis zu 1 500 Arbeitsplätze im Nordosten Großbritanniens schaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%