Gespräche über iranisches Atomprogramm
Russland und die USA belauern Iran

Russland und die USA haben bei Sicherheits-Konsultationen in Moskau über das zwischen beiden Seiten umstrittene iranische Atomprogramm gesprochen.

HB/dpa MOSKAU. Russland und die USA haben bei Sicherheits-Konsultationen in Moskau über das zwischen beiden Seiten umstrittene iranische Atomprogramm gesprochen. Dazu erklärte das russische Atomministerium in Moskau am Montag, Minister Alexander Rumjanzew und der US-Diplomat John Bolton seien sich einig gewesen, "dass Iran zurzeit seine Verpflichtungen gegenüber der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) nicht verletzt".

Bolton widersprach dieser Darstellung zunächst nicht. Er wolle in Moskau über die Nichtweiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen sprechen, teilte die US-Botschaft mit. Amerika ist besorgt, dass Iran an der Entwicklung eigener Atomwaffen arbeiten könnte. Russische Zulieferungen zu dem nach Teheraner Angaben zivilen iranischen Atomprogramm werden von Washington mit großem Misstrauen gesehen.

Mit dem russischen Vizeaußenminister Georgi Mamedow wollte Bolton am Montag auch über strategische Sicherheit und nukleare Abrüstung sprechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%