Archiv
Gespräche über Magath-Wechsel am Saisonende

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart und der FC Bayern München haben Gespräche über einen möglichen Wechsel von VfB-Teammanager Felix Magath auf das Saisonende verschoben.

«Wir werden uns nach dem letzten Spieltag zusammensetzen und über Details reden», sagte VfB-Präsident Erwin Staudt nach einem Mittagessen mit der Führungsspitze des deutschen Fußball-Rekordmeisters in Stuttgart. Unmittelbar vor dem Süd-Gipfel der Bundesliga zwischen den Schwaben und Bayern betonte Staudt: «Ich spüre aus dem gesamten Umfeld, dass ein gewisses Interesse bei Bayern an Felix Magath besteht.» Es sei aber nicht konkret über das Thema gesprochen worden.

Staudt verwies jedoch erneut auf den bis zum 30. Juni 2005 laufenden Vertrag Magaths beim VfB. «Es besteht keine Ausstiegsklausel, wonach Herr Magath gegen eine bestimmt Ablösesumme gehen kann.» Spekulationen, wonach der VfB für einen Wechsel vier Millionen Euro fordere, seien ihm total neu.

Bei der Aufsichtsratssitzung des VfB sei die Personalie Magath unter anderem ein Thema gewesen. «Es gibt keinen Grund, auf Felix Magath sauer zu sein, falls er gehen will», betonte Staudt. «Ich weiß aus vielen Gesprächen mit ihm, dass er auch gerne mal beim Branchenführer arbeiten würde.» Falls er als Nachfolger von Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld nach München wechseln sollte, gebe es «verschiedene Alternativen auf dem Trainermarkt».

Trotz seines laufenden Vertrags hatte Magath in den vergangenen Tagen kein klares Bekenntnis abgegeben, in jedem Fall über diese Saison hinaus in Stuttgart bleiben zu wollen. Bayern-Präsident Franz Beckenbauer hatte erstmals öffentlich einen vorzeitigen Trainerwechsel im Sommer beim deutschen Rekordmeister angedeutet und eine mögliche Entscheidung von Magaths Plänen abhängig gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%