Gespräche zur Verteidigungsstrategie der USA
Deutschland befürchtet Wettrüsten durch US-Raketenabwehrpläne

Die USA wollen Bedenken gegen die geplante globale Raketenabwehr (MD) künftig verstärkt berücksichtigen.

afp BERLIN. Der stellvertretende US-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz sagte am Donnerstag in Berlin, eines der wichtigsten Themen der Beratungen mit der deutschen Delegation sei die Gefahr eines neuen Wettrüstens durch die US-Raketenabwehrpläne gewesen. Die Gespräche hätten in "konstruktiver und offener Atmosphäre" stattgefunden. Die deutsche Seite, unter Leitung von Kanzlerberater Michael Steiner, habe ernsthafte und wichtige Fragen gestellt. Insgesamt sei bislang deutlich geworden, dass es in Europa "fundamental andere Auffassungen" der weltweiten Sicherheitslage gebe, sagte Wolfowitz weiter.

Die US-Delegation war bereits am Mittwoch zu Gesprächen mit deutschen Regierungsberatern zusammengekommen. Sie bereist derzeit Europa, um die wichtigsten europäischen Verbündeten und die Regierung in Moskau über die neue Verteidigungsstrategie der USA zu informieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%