Gesteigerter Quartalsgewinn bei geringerem Umsatz
3M beeindruckt die Analysten

Der US-Mischkonzern 3M hat im ersten Quartal seinen Gewinn trotz rückläufiger Umsätze um 4,3 Prozent gesteigert. Die verstärkten Bemühungen zur Kosteneinsparung hätten die niedrigeren Verkaufszahlen wieder ausgeglichen, teilte 3M am Montag mit.

Reuters CHICAGO. Der Konzern, dessen Produktpalette von Post-it-Haftnotizen bis zu Inhalationsgeräten für Asthmatiker reicht, bezifferte den Gewinn vor Sonderfaktoren auf 487 Millionen Dollar oder 1,23 Dollar je Aktie. Analysten hatten mit 1,19 Dollar Gewinn pro Anteilsschein gerechnet. Im gleichen Quartal des Vorjahres hatte der 3M-Gewinn noch 467 Millionen Dollar oder 1,16 Dollar je Aktie betragen.

Der Umsatz des Unternehmens, das früher Minnesota Mining and Manufacturing Co hieß, ging den Angaben zufolge aber um 6,6 Prozent auf 3,89 Milliarden Dollar zurück. Der Nettogewinn im Quartal sank leicht auf 452 Millionen Dollar oder 1,14 Dollar je Aktie nach 453 Millionen Dollar je Aktie im Vorjahr.

Analysten zeigten sich von der Ergebnisentwicklung beeindruckt. "Die (3M) haben grandios an den Kosten gearbeitet, und sie haben das erreicht, ohne bei Forschung und Entwicklung zu sparen", sagte Analyst Robert Ottenstein von Morgan Stanley. 3M habe im ersten Quartal zur Vorperiode mehr umgesetzt, gleichzeitig aber die Vertriebskosten um 64 Millionen Dollar gesenkt.

In seinem Ausblick sagte 3M-Chef James McNerney, der Konzern wolle sich von möglichen weiteren Konjunkturproblem absetzen: "Obwohl wir zuversichtlich sind, dass die Weltkonjunktur anziehen wird, gehen unsere Ausgabenpläne von einer anhaltenden wirtschaftlichen Schwäche bis zum Jahresende aus." 3M werde sich weiter anstrengen, die Kosten zu senken und den Umsatz zu steigern. Für das zweite Quartal rechne der Konzern mit einem Gewinn vor Sonderposten von 1,23 Dollar oder mehr. Analysten gingen Thomson Financial/First Call zufolge von 1,21 Dollar Gewinn für das zweite Quartal aus. Für das Gesamtjahr erwartet 3M einen Gewinn von 4,85 Dollar bis 5,10 Dollar je Aktie und bestätigte damit die Analystenerwartungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%