Gestiegene Energiepreise sollen der Grund sein
DIW prognostiziert einen Anstieg der Produktionskosten

ddp Berlin. Der Anstieg der Importpreise für die Energieträger Erdöl, Erdgas und Mineralölprodukte führt nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in diesem Jahr voraussichtlich zu einem Anstieg der Produktionskosten von durchschnittlich 1 % gegenüber 1999. Die Bandbreite der Kostenbelastung in den einzelnen Produktionsbereichen reiche von 0,2 % bei der Herstellung von Büromaschinen und Datenverarbeitungsgeräten über 10 % in der Luftfahrt bis zu 60 % in der Mineralölverarbeitung, teilte das Institut am Mittwoch in Berlin mit. Im Juli dieses Jahres waren Rohöl und Mineralölerzeugnisse gut dreimal so teuer wie im Januar 1999.

Preisanstieg von Öl und Ölprodukte um 27 Prozent

Von 1995 bis 1999 hatte der Importpreisanstieg von Öl und Ölprodukten um 27 % sowie der Preisrückgang bei Erdgasimporten von 5 % zu einem potenziellen Preisanstieg von 0,22 % geführt. In diesem Jahr könnte die "überaus kräftige Verteuerung der Importe von Erdöl, Erdgas und Mineralölprodukten im Vergleich zu 1999 für den Durchschnitt aller Produktionsbereiche eine fast fünfmal so hohe Kostensteigerung zur Folge haben wie in der Periode 1995 bis 1999", heißt es im aktuellen DIW-Wochenbericht.

Wie das DIW anmerkte, wurden bei der Berechnung die Kosten- und Preiseffekte der ökologischen Steuerreform ausgeklammert. Die damit verbundenen Wirkungen unterschieden sich deutlich von denen des rohölbedingten Preisanstiegs bei Mineralölprodukten, da komplexe Sonderregelungen die Belastung für energieintensive Wirtschaftsbereiche erheblich verringerten und der Steuererhöhung eine gesamtwirtschaftlich annähernd gleich große Entlastung bei den Rentenversicherungsbeiträgen gegenüber stehe. Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Reform würden gegenwärtig in einer breiter angelegten Studie des DIW ausführlich untersucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%