Gestiegene Internationalität
Beate Uhse strukturiert strategische Geschäftsfelder neu

adx FLENSBURG. Der Beate Uhse Konzern wird zum Jahreswechsel 2000/2001 seine strategischen Geschäftsfelder neu ordnen. Mit zwei neuen Geschäftsbereichen werde der stark gestiegenen Internationalität Rechnung getragen, gleichzeitig würden die optimalen Strukturen und Zuständigkeiten für die Wachstumsmärkte der Zukunft geschaffen, teilte der Konzern am Freitag in Flensburg mit.

Danach werden die bisherigen Geschäftsfelder Einzelhandel, Versandhandel und Großhandel unter Berücksichtigung der starken internationalen Präsenz zum Geschäftsbereich Trading zusammengefasst. Dadurch solle der Marktauftritt vereinheitlicht und Synergiepotenziale, vor allem in der Logistik, optimal ausgeschöpft werden. Leiten werde den neuen Geschäftsbereich Vorstand Gerard Cok, der bisher für Internationales zuständig war. Dirk Riedel, bisher im Vorstand für das Filialgeschäft zuständig, werde das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Der zweite neue Geschäftsbereich Entertainment umfasse die Aktivitäten der Beate Uhse Gruppe in den Bereichen Internet, Audiotex und TV, hieß es weiter. Für den Bereich Entertainment, der in seiner neuen Struktur vor allem der wachsenden Bedeutung des TV- und Internet-Geschäfts Rechnung trägt, würden derzeit Gespräche mit potenziellen Vorstandsmitgliedern mit entsprechendem Background geführt. Durch die neue Struktur könne der Konzern die Vermarktungspotenziale für Erotik-Content in allen relevanten Medien besser nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%