Archiv
Gestiegene Kosten drücken auf SBC's Ergebnis im ersten Quartal

SBC Communications, der zweitgrößte US-Anbieter von lokalen Telefongesprächen wird die Ertragsschätzungen für das erste Quartal verfehlen. Aufgrund steigender Kosten werde das Ergebnis lediglich in einer Spanne von 50 bis 53 Cents pro Aktie ausfallen.

Die durchschnittlichen Gewinnschätzungen liegen bei 59 Cents pro Aktie. Der kostspielige Ausbau des Mobilfunk- und DSL-Bereiches wirkt sich auf die Ertragslage kurzfristig belastend aus. So wurde der Gewinn alleine durch die Übernahme von Sterling Commerce im März vergangenen Jahres um zehn Cents belastet. Der Internet Provider stellt unter anderem auch Software für E-Kommerz her. Goldman Sachs hält an den Erwartungen für das Fiskaljahr 2001 fest und vermutet, dass SBC das langsamere Wachstum im Jahresverlauf wieder aufholen kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%