Gestiegene Medikamentenumsätze: Pharmacia macht kräftiges Gewinnplus

Gestiegene Medikamentenumsätze
Pharmacia macht kräftiges Gewinnplus

Die kurz vor der Fusion mit dem weltgrößten Pharmakonzern Pfizer stehende Pharmacia hat im Schlussquartal 2002 wegen gestiegener Medikamentenumsätze deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor.

Reuters NEW YORK. Der Gewinn sei auf 554 Millionen Dollar oder 41 Cent je Aktie gestiegen von 86 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum, teilte das in Peapack im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Unternehmen am Mittwoch mit. Die Quartalszahlen enthalten nach Pharmacia-Angaben einen Sonderertrag von fünf Cent pro Aktie aus der Beilegung eines Patentstreits mit dem Wettbewerber Allergan über ein Augenmedikament. Das Vorjahresergebnis wurde dagegen von Fusions- und Restrukturierungskosten sowie Abschreibungen im Zusammenhang mit der Übernahme des Agro-Biotechhnologie-Konzerns Monsanto belastet.

Auf bereinigter Basis sei der Gewinn im Schlussquartal um zwölf Prozent auf 530 Millionen Dollar oder 40 Cent je Aktie gestiegen, wie Pharmacia weiter mitteilte. Analysten hatten nach einer Umfrage von Thomson First Call im Durchschnitt mit einem Gewinn je Aktie in genau dieser Höhe gerechnet. Pharmacia-Aktien notierten im frühen US-Handel in einem schwächeren Marktumfeld kaum verändert um 40,34 Dollar.

Nach früheren Angaben von Pfizer soll die 53 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Pharmacia im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden. Das Vorhaben bedarf noch der Zustimmung der amerikanischen und europäischen Kartellbehörden.

Insgesamt seien die weltweiten Umsätze im Pharmageschäft um ein Prozent gewachsen, teilte Pharmacia weiter mit. Zu den wichtigsten Arzneimitteln des Unternehmens gehört Celebrex gegen Arthritis und eine neueres Medikament mit dem Namen Bextra. Der Umsatz der beiden Mittel stieg im vierten Quartal um elf Prozent auf 996 Millionen Dollar. Das Mittel Xalatan gegen den Grünen Star verzeichnete ein Umsatzplus von acht Prozent auf 243 Millionen Dollar, das Inkontinenz-Medikament Detrol gar einen Zuwachs von 44 Prozent auf 195 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%