Gestiegene Nachfrage nach dem 11. September
Reisemobilbauer Hymer will vom Europa-Trend profitieren

Europas Marktführer für Wohnwagen und Reisemobile, Hymer, rechnet wegen des geänderten Urlaubsverhaltens mit erhöhter Nachfrage.

dpa STUTTGART. Nach dem 11. September gebe es die Tendenz, den Urlaub in Europa zu verbringen. "Dadurch ist eine spürbar gestiegene Nachfrage nach Reisemobil-Vermietungen zu erkennen", sagte Vorstandschef Hans-Jürgen Burkert am Montag in Stuttgart. Hymer erwarte deshalb eine erhöhte Fahrzeugnachfrage.

Allerdings sei im Moment schwierig abzuschätzen, wie sich das Konsumverhalten in den nächsten Monaten entwickele, sagte der Chef der Hymer AG (Bad Waldsee). Die ersten Monate des Jahres sind für die Caravan- und Reisemobilbranche am wichtigsten, weil dort die meisten Fahrzeuge geordert werden.

Der Konzernumsatz stieg im Geschäftsjahr 2000/2001 (31. August) um 30,4 Prozent auf 1,13 Milliarden DM (581,3 Mio Euro). Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich von 42,1 auf 51,4 Millionen DM. Die Dividende der Hymer AG, die vor einiger Zeit angekündigt hat, das Börsensegment Smax zu verlassen, soll unverändert bei 2,00 DM plus 0,60 DM Bonus bleiben. In den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres konnte der Konzern seinen Umsatz um 18,2 Prozent auf 266,5 Millionen DM steigern. Hymer hat sich für das Geschäftsjahr 2001/2002 zum Ziel gesetzt, zumindest den Vorjahresumsatz wieder zu erreichen.

Das oberschwäbische Unternehmen, dessen Aktien zu 75 Prozent in der Hand von Aufsichtsratschef Erwin Hymer liegen, verkaufte im vergangenen Jahr 11 415 Reisemobile und 11 422 Caravans.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%