Gesuch um Verlängerung
EM.TV mit Quartalszahlen im Verzug

dpa MÜNCHEN. Der angeschlagene Medienkonzern EM.TV kann seine Zahlen für das erste Quartal nicht termingerecht vorlegen. Man habe bei der Deutschen Börse deshalb um eine Fristverlängerung gebeten, sagte eine Sprecherin der EM.TV & Merchandising AG (München) am Donnerstag, an dem die Frist ablief. Eine offizielle Bestätigung liege derzeit zwar noch nicht vor, aber es bestehe die Option auf eine Verlängerung von drei Wochen. Durch den verspäteten Jahresabschluss für das Jahr 2000 sei das Unternehmen auch bei den aktuellen Zahlen in Verzug geraten.

EM.TV hatte erst in der vergangenen Woche einen testierten Jahresabschluss für 2000 vorgelegt. Auch die bis Ende April verlängerte Frist konnte nicht eingehalten werden. Der Fehlbetrag 2000 wurde schließlich auf knapp 2,6 Mrd. DM beziffert. Grund für die Verzögerungen waren nach Angaben des Konzern komplizierte Bilanzierungsvorgänge innerhalb des Konzerns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%