Gesundheitsministerium optimistisch: SARS-Infektionen in Deutschland „unter Kontrolle“

Gesundheitsministerium optimistisch
SARS-Infektionen in Deutschland „unter Kontrolle“

Die Lungenerkrankung SARS ist in Deutschland nach Einschätzung von Regierungskreisen "unter Kontrolle". Das werde auch bei weiteren Krankheitsfällen so bleiben, sofern die Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, hieß es am Donnerstag aus dem Gesundheitsministerium in Berlin.

HB/dpa BERLIN. Die SARS-Situation in Hongkong und Südchina sei deutlich problematischer. "Die Ausbreitung dort ist noch nicht gestoppt", sagte ein Ministeriumsmitarbeiter. "Wir müssen, auch in Deutschland, weiterhin wachsam sein."

Weitere Fälle in Deutschland sind bei 40 000 Reisenden wöchentlich aus dieser Region nach Meinung des Robert Koch-Instituts (RKI) nicht auszuschließen. Eine Ansteckung über Tröpfchen in der Luft oder auf Grund mangelnder Hygiene sei möglich, sagte RKI-Vizepräsident Reinhard Burger. Jedoch sei das Schweren Akuten Atemwegssyndrom (SARS) weniger infektiös als beispielsweise Masern oder Windpocken.

"Die steigenden Zahlen in Hongkong und Südchina heißen nicht, dass die Seuche außer Kontrolle ist, aber unter völliger Kontrolle ist sie auch nicht", hieß es im Ministerium. Mundschutz ist nach Ansicht von Burger kein perfekter, aber doch ein gewisser Schutz gegen Ansteckung oder gegen die Weiterverbreitung des nach wie vor nicht völlig bekannten Erregers.

Die fünf Menschen mit "wahrscheinlichem" SARS-Verdacht in Deutschland seien alle auf dem Wege der Besserung oder gesund. In drei Fällen sei das Coronavirus nachgewiesen worden, doch sei das kein Beweis dafür, das es SARS auslöse, so Burger. Die Letalität (Todesrate) von SARS liege bei vier Prozent, das sei etwas höher als bei Influenza (Grippe).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%