Gesunkene Umsätze
Gillette: Gewinn sinkt nach Umsatzminus fast um ein Drittel

Der US-Konsumgüterhersteller Gillette hat im abgelaufenen Quartal wegen eines rückläufigen Umsatzes und höherer Marketing- und Verwaltungskosten knapp ein Drittel weniger Gewinn erwirtschaftet.

rtr BOSTON. Das Nettoergebnis sei auf 182 Mill. Dollar (406 Mill. DM) von 258 Mill. Dollar im Vorjahresquartal gefallen, teilte der Batteriehersteller am Mittwoch in Boston mit. Pro Aktie betrage der Überschuss nunmehr 17 (24) Cents. Damit lag das Ergebnis am unteren Ende der Markterwartungen. Analysten hatten Umfragen zufolge zwischen 17 und 20 Cents je Anteilsschein prognostiziert.

Schuld am Rückgang des Ergebnisses seien unter anderem die gesunkenen Umsätze, teilte Gillette weiter mit. Mit 1,76 Mrd. Dollar habe der Konzern im Berichtszeitraum sieben Prozent weniger erwirtschaftet als im Vorjahr. Pläne zur Verbesserung des Unternehmens sollen nach Unternehmensangaben dazu beitragen, Gilette in der zweiten Jahreshälfte wieder auf Erfolgskurs zu bringen. An der US-Börse notierte die Gillette-Aktie in einem freundlichen Marktumfeld 2,14 % im Minus bei 28,38 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%