Archiv
Gewaltsame Proteste gegen palästinensischen SicherheitschefDPA-Datum: 2004-07-19 07:42:35

Gaza (dpa) - Im Gazastreifen gehen die gewaltsamen Proteste gegen die Ernennung eines Verwandten von Palästinenserpräsident Jassir Arafat zum neuen Sicherheitschef weiter. Am Sonntagabend griffen Bewaffnete das lokale Hauptquartier des palästinensischen Militärgeheimdienstes in Rafah an.

Gaza (dpa) - Im Gazastreifen gehen die gewaltsamen Proteste gegen die Ernennung eines Verwandten von Palästinenserpräsident Jassir Arafat zum neuen Sicherheitschef weiter. Am Sonntagabend griffen Bewaffnete das lokale Hauptquartier des palästinensischen Militärgeheimdienstes in Rafah an.

Augenzeugen berichteten von Schießereien. Der Militärgeheimdienst wird von General Mussa Arafat geführt, einem Vetter Jassir Arafats, dem Korruption vorgeworfen wird. Nach Berichten des israelischen Rundfunks wurden bei den Zusammenstößen im Gazastreifen am Sonntag mindestens 18 Palästinenser verletzt, drei von ihnen schwebten in kritischem Zustand, hieß es.

Wegen der chaotischen Sicherheitslage im Gazastreifen hatte Ministerpräsident Ahmed Kureia am Samstag seinen Rücktritt eingereicht. Alle Versuche Arafats, ihn zum Verbleib im Amt zu bewegen, schlugen fehl. Nach einer Krisensitzung in Ramallah sagte der palästinensische Verhandlungsminister Sajeb Erekat am Sonntag: «Arafat hat den Rücktritt Abu Alas (Kureia) absolut zurückgewiesen.» Erekat räumte eine «schwere Krise» in der Autonomiebehörde ein, die überwunden werden müsse.

Der palästinensische Politiker Sufian Abu Saida sagte dem israelischen Rundfunk, Mussa Arafat gelte als «eine der korruptesten Personen in der Autonomiebehörde». Seine Ernennung zum Sicherheitschef beweise «Verachtung für das Volk und seine Ansichten». Er erwarte eine weitere Verschärfung der Proteste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%