Archiv
Gewalttätige Demonstration bei Weltwirtschaftsforum in Melbourne

Bei der Tagung des Davoser Weltwirtschaftsforums im australischen Melbourne ist es am Montag zu gewalttätigen Demonstrationen gekommen.

dpa MELBOURNE. Nach amtlichen Angaben wurden dabei fünf Polizeibeamte und rund 100 Demonstranten verletzt. Den Demonstranten - Gewerkschaftsmitglieder, Studenten und Anarchisten - gelang es, rund ein Viertel der 750 Teilnehmer des Forums am Betreten des Gebäudes zu hindern. Wer bereits drinnen war, konnte das Gebäude nicht verlassen. Später standen sich beidseits eines Stacheldrahtes rings um den Veranstaltungsort, das "Crown Casino", 2 000 Beamte und eine etwa gleich große Anzahl Demonstranten in gespannter Atmosphäre gegenüber.

Bei der dreitägigen Tagung des Weltwirtschaftsforums sollten die Folgen der Informationsrevolution, die wirtschaftliche Erholung Japans, die Konsequenzen von Chinas Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO und die Zukunft des Welthandels diskutiert werden. Unter den Teilnehmern sind Microsoft-Chef Bill Gates und Siemens-Vorstandsvorsitzender Heinrich von Pierer. Die Demonstranten wollten darauf aufmerksam machen, dass durch die Globalisierung die Kluft zwischen Reich und Arm weiter wächst. Sie drohten, ihren Protest ab Freitag in die Olympia-Stadt Sydney zu tragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%