Gewerkschaftstag in Bonn
IG Bau gibt sich neue Struktur und wählt Wiesehügel

Die Gewerkschaft will den Mitgliederschwund stoppen und bestätigte ihren langjährigen Vorsitzenden im Amt.

rtr BONN. Klaus Wiesehügel ist als Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) mit großer Mehrheit bestätigt worden. Von den rund 320 Delegierten des Gewerkschaftstages der IG Bau in Bonn stimmten am Mittwoch 277 für den 48-Jährigen, 39 votierten gegen ihn. Das entspricht einer Zustimmung von 88,8 % der gültigen Stimmen. Bei der Wahl auf dem vorangegangenen Gewerkschaftstag vor vier Jahren hatte Wiesehügel nur 74 % erhalten. Zugleich sollte der Vorstand auf dem Bonner Gewerkschaftstag um vier auf elf Mitglieder erweitert werden.

Künftig sollen die einzelnen Vorstandsmitglieder direkt für bisher nur wenig von der Gewerkschaft erschlossene Berufsfelder wie die Baustoffindustrie, die Landwirtschaft oder für Waldarbeiter und Architekten verantwortlich sein und neue Mitglieder werben. Zuvor hatte der Gewerkschaftstag eine Organisationsreform beschlossen, mit der die bisherigen Landesverbände abgeschafft werden. Damit will die Gewerkschaft schlanker und schlagkräftiger werden. Hintergrund der Neuausrichtung ist der Mitgliederrückgang in Folge der Krise der Bauwirtschaft mit weiter steigenden Arbeitslosigkeit, sinkenden Löhnen und der verbreiteten Schwarzarbeit. Die IG BAU ist die viertgrößte Gewerkschaft im DGB und hat derzeit noch rund 520 000 Mitglieder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%