Gewichtheben
Doping: Ukrainer Rasoronow disqualifiziert

Die Sommerspiele in Peking werden von einem weiteren Dopingfall überschattet. Als zehnter Sportler wurde der ukrainische Gewichtheber Igor Rasoronow positiv getestet.

Die Olympischen Spiele in Peking haben ihren zehnten Dopingfall: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab am Samstag bekannt, dass der Gewichtheber Igor Rasoronow aus der Ukraine nach einer positiven A-Probe disqualifiziert worden sei. Rasoronow hatte in der 105-kg-Kategorie den sechsten Platz belegt.

Der Ukrainer war laut IOC am 18. August positiv auf Nandrolon getestet worden. In Peking hatte es zuvor Dopingfälle in der Leichtathletik (2), im Schießen (1), im Turnen (1) und im Radsport (1) gegeben. Hinzu kommen vier gedopte Pferde bei den Reiterspielen in Hongkong.

Im Vorfeld der Spiele waren laut IOC-Vize Thomas Bach bereits mehr als 30 Doping-Sünder durch Fachverbände und Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) aussortiert worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%