Gewinn bei Pro Sieben Sat 1 deutlich gefallen

Archiv
Gewinn bei Pro Sieben Sat 1 deutlich gefallen

Das Unternehmen hatte 2001 unter dem schwachen Werbemarkt zu leiden. Dennoch liege das Ergebnis deutlich über den Erwartungen, hieß es.

rtr MÜNCHEN. Die zur Kirch-Gruppe gehörende Senderfamilie Pro Sieben Sat 1 Media AG hat im Geschäftsjahr 2001 vor dem Hintergrund eines rückläufigen Werbemarktes weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr. Das Unternehmen teilte am Dienstag nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit, dennoch liege das Ergebnis deutlich über den Erwartungen. Nach vorläufiger nicht testierter Rechnung sei der Jahresüberschuss um 27 % auf 68 Mill. ? gesunken. Das Konzernergebnis vor Steuern habe auf 106 (Vorjahr 205) Mill. ? abgenommen und damit nicht so stark wie zunächst wegen der stark rückläufigen Nachfrage nach Fernsehwerbung mit 90 Mill. ? erwartet. Der Konzernumsatz sei um 6,5 % auf 2,015 Mrd. ? gesunken.

Das Geschäftsjahr 2001 sei nachhaltig durch den erstmals rückläufigen Werbemarkt geprägt gewesen, teilte das Unternehmen weiter mit. Durch ein straffes Kostenmanagement hätten aber auf der Ergebnisseite knapp 30 % der Umsatzverluste von insgesamt 140 Mill. ? kompensiert werden können. Insgesamt dürfte der deutsche Fernsehwerbemarkt 2001 um sieben bis acht Prozent geschrumpft sein.

Die im MDax notierte Aktie des Unternehmens verlor am Dienstag angesichts von Spekulationen über die Situation der Kirch-Gruppe 6,25 % auf 4,50 ?. In Bankenkreisen hatte es geheißen, die hoch verschuldete Kirch-Gruppe könne wohl keine neuen Kredite aus der Finanzbranche erwarten. Es sei unwahrscheinlich, wenn auch nicht ausgeschlossen, dass Banken dem mit rund sechs Mrd. ? verschuldeten Medienkonzern in dieser Situation weitere Kredite bewilligten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%