Gewinn erwirtschaftet
Kostensenkungen macht sich für Xerox bezahlt

Der US-Bürogerätehersteller Xerox hat im dritten Quartal 2002 dank aggressiver Kostensenkungen einen Gewinn erwirtschaftet.

Reuters STAMFORD. Das Unternehmen gab am Mittwoch einen Reingewinn von 105 (Vorjahreszeitraum minus 32) Millionen Dollar oder fünf (minus fünf) Cent je Aktie bekannt. Analysten hatten im Schnitt mit einem geringeren Gewinn je Aktie von zwei Cent gerechnet. Die Prognosen reichten dabei von einem Verlust von vier Cent bis zu einem Gewinn von sechs Cent je Aktie. Der Umsatz fiel nach Unternehmensangaben auf 3,79 (4,05) Milliarden Dollar. Analysten hatten im Schnitt einen Umsatz von 3,82 Milliarden Dollar prognostiziert.

Xerox, das in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut ansässig ist, versucht derzeit, sich dauerhaft in der Gewinnzone zu etablieren. Das Unternehmen hatte sich in den vergangenen beiden Jahren einer Umstrukturierung unterzogen und sah sich zuletzt mit Untersuchungen zu seinen Bilanzpraktiken konfrontiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%