Gewinn für das letzte Quartal eingeplant
Atoss Software rutscht im Halbjahr in die roten Zahlen

Die Münchener Atoss Software AG ist im ersten Halbjahr in die Verlustzone gerutscht, will nach eigenen Angaben in den letzten drei Monaten 2001 aber die Gewinnwende schaffen. Aus dem gewöhnlichen Geschäft sei in der ersten Jahreshälfte ein Verlust von 600 000 Euro entstanden, teilte der am Neuen Markt gelistete Anbieter von Software zum Arbeitszeitmanagement am Freitag in München mit.

Reuters MÜNCHEN. Ein Jahr zuvor hatte Atoss noch 200 000 Euro Gewinn erwirtschaftet, im ersten Quartal 2001 noch 50 000 Euro. Der Umsatz lag zuletzt mit 10,5 (10,6) Mill. Euro leicht unter dem Vorjahresniveau. Atoss kündigte zudem an, eigene Aktien zurückzukaufen. Dies machten Händler für den Kurssprung der Aktie um 14,1 % auf 6,40 Euro verantwortlich.

Erst für das vierte Quartal 2001 erwarte Atoss eine Belebung der Softwarekonjunktur und ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit), hieß es weiter. Dennoch gebe es keinen Grund, an den Planungen zu rütteln, die für das Jahr 26 (21,5) Mill. Euro Umsatz und ein Ebit von rund zwei Mill. Euro vorsehen. Im vergangenen Jahr hatte unter dem Strich ein negatives Ebit von 0,8 Mill. Euro gestanden. Für das dritte Quartal rechnet Atoss mit einer leichten Umsatzsteigerung und einem Verlust, der aber geringer ausfallen werde als im ersten Halbjahr. Während die Soft- und Hardware-Umsätze im ersten Halbjahr einbrachen, stiegen die Service- und Wartungsumsätze stark an.

Den Rückkauf eigener Aktien hatte Hauptversammlung im Mai 2001 genehmigt. Über das Volumen des geplanten Rückkaufs machte Atoss keine Angaben. Die Papiere sollten für Zukäufe eingesetzt oder an die eigenen Mitarbeiter ausgegeben werden, hieß es. Die Atoss-Aktie hatte vor wenigen Tagen ein Jahrestief von 4,59 Euro erreicht, stieg am Freitag im frühen Geschäft aber kräftig an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%