Gewinn im gesamten Geschäftsjahr angepeilt
Escada legt gegen den Trend zu

Der Damenmodenhersteller Escada hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres den Gewinn im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum stark gesteigert.

Reuters ASCHHEIM. Der Vorstand halte an der Prognose fest, im gesamten Geschäftsjahr einen Gewinn zu erzielen, teilte Escada am Montag nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit. Im Geschäftsjahr zum 31. Oktober 2001 hatte Escada wegen hoher Lagerbestände und der Konsumflaute in die roten Zahlen geraten.

Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich im ersten Geschäftshalbjahr auf 18,3 (Vorjahreszeitraum: 9,7) Mill. Euro erhöht, teilte das Unternehmen mit. Das Nachsteuerergebnis sei auf 6,3 (0,5) Mill. Euro gewachsen. Der Umsatz habe sich aber nur geringfügig um 1,1 % auf 410,5 Mill. Euro erhöht. Dies liege an den "weiterhin sehr schwierigen Rahmenbedingungen im Luxusgütermarkt".

Vor diesem Hintergrund bekräftigte das Unternehmen seine Prognose von Anfang März, wonach es im Gesamtjahr einen auf vergleichbarer Portfoliobasis leicht gesunkenen Umsatz erwartet. Das Ebit werde "deutlich im zweistelligen Millionenbereich" liegen und auch das Nachsteuerergebnis solle positiv ausfallen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%