Gewinn im Quartal trotz Konsumflaute gesteigert
Beiersdorf bleibt unter den Prognosen

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat angesichts der Stärke seiner Stammmarken im ersten Quartal 2003 mehr verdient. Der starke Euro belastete allerdings den Umsatz. Für 2003 bekräftigte der Hamburger Kosmetikkonzern seine Umsatz- und Gewinnziele.

Reuters HAMBURG. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe leicht auf 133 Mill. ? von 132 im Vorjahr zugelegt, gab Beiersdorf bekannt. Unter dem Strich blieben dem Kosmetikkonzern 83 (81) Mill. ?. Damit blieb Beiersdorf unter der Prognose von Branchenexperten, die für das Ebit 138 Mill. ? und einen Überschuss von 84 Mill. ? erwartet hatten.

Wegen Umrechnungseffekte als Folge des hohen Euro-Kurses blieb der Umsatz mit 1,19 Mrd. ? unverändert. Zu konstanten Wechselkursen hätte sich der Umsatz um 7,4 % erhöht, hieß es.

Beiersdorf bekräftigte seine Ziele für das Gesamtjahr. Demnach soll sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent erhöhen. Bei konstanten Wechselkursen würde der Umsatz damit 2003 knapp 4,9 Mrd. ? erreichen, sagte ein Unternehmenssprecher. Den Jahresüberschuss erwarte Beiersdorf unverändert bei sechs Prozent vom Umsatz. Das Ebit solle etwa zehn Prozent vom Umsatz erreichen, sagte der Firmensprecher Peter Nebel.

Die Stabilität der Ergebnisentwicklung basiere vor allem auf der Stärke der Marke Nivea, aber auch Atrix, Eucerin, 8x4, Hansaplast und tesa, sagte Nebel. Zudem sei die Kosmetikbranche weniger anfällig für Konjunkturschwankungen als andere.

Weiterhin offen ist die künftige Aktionärsstruktur von Beiersdorf. Auf deren Klärung drängt Vorstandschef Rolf Kunisch seit längerem. Am Dienstag hatte Großaktionär Tchibo erklärt, dass er vorerst nicht damit rechnet, seinen Anteil an Beiersdorf aufstocken zu können.

Kunisch hatte kürzlich den Konsumgüterhersteller Henkel für eine Zusammenarbeit ins Gespräch gebracht. In einem Reuters-Interview sagte er, es gebe einige Bereiche, die man sich für eine Zusammenarbeit ansehen könnte. Diese Überlegungen wurden bei Henkel mit großem Interesse registriert. Die Beiersdorf-Aktien notierten am Mittwochmorgen nur um 0,5 % höher bei 110,10 ?. Der MDax, in dem die Aktien notiert sind, legte 0,37 % zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%