Gewinn je Aktie im ersten Quartal um 18 % gestiegen
Versorger Enron erhöht Gewinnerwartung

dpa-afx HOUSTON. Der Versorger Enron Corp hat seine Gewinnerwartung für 2001 auf 1,75 bis 1,80 US-$ je Aktie erhöht. Das teilte der US-Energiekonzern am Dienstag in Houston mit. Im Januar hatte die Schätzung zwischen 1,70 und 1,75 US-$ je Aktie gelegen. Das Unternehmen veröffentlichte am Dienstag für das erste Quartal 2001 einen Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte von 47 US-Cent, einmalige Aufwendungen ausgeschlossen. Dies bedeute ein Plus von 18 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die von FirstCall/Thomson befragten Analysten hatten ein Ergebnis von lediglich 45 US-Cents je Aktie vorhergesagt. Nicht eingerechnet in das Quartalsergebnis 2001 sei ein einmaliger Nachsteuergewinn von 19 Mill. US-$ oder 2 US-Cents je Aktie. Dieser sei wegen eines neuen Rechnungslegungs-Standards angefallen, hieß es.

Enron konnte eigenen Angaben zufolge die Einnahmen um 281 % auf 50,1 Mrd. US-$ steigern. Die Nettoeinnahmen ohne einmalige Sonderaufwendungen habe 406 Mill. US-$ nach 338 Mill. US-$ im Vorjahreszeitraum betragen. Das Großhandelsgeschäft werde weiter "überragende Ergebnisse" liefern, sagte Enron-Präsident Jeff Skilling. Geschäfts- und Umsatzwachstum würden zu einer gestiegenen Profitabilität führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%