Gewinn je Aktie steigt um 43,3 %
Puma mit Gewinn- und Umsatzplus im 1. Quartal

Der Sportartikelhersteller Puma hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Gleichzeitig bestätigte das Unternehmen am Donnerstag in Herzogenaurach seine Ertragsprognose für das Gesamtjahr.

dpa-afx HERZOGENAURACH. Wegen der "sehr guten Ergebnisse" in den ersten drei Monaten und der "deutlichen Steigerung" des Auftragsbestandes rechnet Puma im dritten Jahr in Folge währungsbereinigt mit einem zweistelligen Umsatzwachstum in 2001.

In den ersten drei Monaten habe sich der konsolidierte Umsatz im Konzern um 18,1 % auf 149,4 Mill. ? erhöht. Währungsbereinigt sei dies ein Plus von 16,5 % gewesen. Die weltweiten Puma-Markenumsätze seien einschließlich der Lizenzumsätze um 16,3 % auf 239,9 Mill. ? gewachsen.

Wie Puma weiter mitteilte, kletterte der Überschuss binnen Jahresfrist von 5,1 auf 7,1 Mill. ?. Der Gewinn je Aktie habe um 43,3 % von 0,33 auf 0,47 ? zugenommen.

Das Rohergebnis erhöhte sich im ersten Quartal nach Unternehmensangaben um 25 % auf 61,3 Mio. Euro "überdurchschnittlich". Dadurch habe die Rohertragsmarge mit 41,0 % eine Rekordhöhe erreicht.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steiern (EBIT) legte um 28,2 % auf 11,8 Mio. Euro zu. Die Lizenz- und Provisionserträge stiegen um 18,6 % auf 8,4 Mio. Euro. Ein besonders starkes Wachstum erzielte Puma bei den Sportschuhen. Dort stieg der Umsatz um 28,5 % auf 102,1 Mio. Euro. Bei den Accessoires wurde ein um 34,3 % höherer Umsatz von 7,5 Mio. Euro erwirtschaftet.

Bei Textilien verminderten sich die Erlöse um 4,0 % auf 39,8 Mio. Euro. Dabei entfiel das kräftigste Wachstum auf Westeuropa (+27,1 %), nach den USA (+17,5 %; währungsbereinigt +9,3 %). Dagegen entwickelte sich der Umsatz in Asien und in der Pazifikregion rückläufig (-6,9 %). Währungsbereinigt lag er dort auf dem Vorjahresniveau.

Der Auftragsbestand für Lieferungen im zweiten und dritten Quartal stieg um 24,8 % auf 266,2 Mio. Euro. Über die Hälfte der Aufträge kamen aus Osteuropa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%