Gewinn- und Umsatzrückgang
Aluminium-Preise belasten Alcoa

Der weltgrößte Aluminiumproduzent Alcoa Inc. hat im ersten Quartal 2002 einen Gewinn von 218 Millionen Dollar (249 Millionen Euro) verbucht. In der entsprechenden Vorjahreszeit waren es noch 404 Millionen Dollar. Wie das in Pittsburgh (Pennsylvania) ansässige Unternehmen am Freitag weiter mitteilte, schrumpfte der Umsatz im Berichtszeitraum auf fünf Milliarden Dollar - nach 6,2 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2001.

dpa PITTSBURGH. Als Begründung wurde unter anderem angegeben, dass der Aluminium-Durchschnittspreis an der Londoner Warenterminbörse LME in der Berichtszeit gegenüber dem ersten Quartal 2001 um elf Prozent zurückgegangen ist. Die Nachfrage sei ebenfalls schwächer gewesen. Dadurch sei die positiven Auswirkungen der laufenden Alcoa-Kostensenkungsaktionen beeinträchtigt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%